Tagespflege und dann Krippe?

Immer wieder stellt sich für Eltern die Frage, ob Tagespflege eine Übergangslösung sein kann bis ein freier Krippenplatz gefunden wird.

Grundsätzlich ist das natürlich möglich._DSC5204

Dabei sollte aber nie das Alter der Kinder und die damit verbundenden Bedürfnisse außer acht gelassen werden.

In der Tagespflege erlebe ich immer wieder, dass sich Kinder zwar sehr schnell in die Tagespflege eingewöhnen, die Kinder aber häufig erst nach 4-6 Monaten völlig angekommen sind. Gerade für ganz kleine Kinder ist die Tagesmutter meist der erste intensive Kontakt zu Personen außerhalb vom Familienkreis.

Sie müssen sich erst langsam an die Fremdbetreuung gewöhnen.

Wenn Tagespflege nur eine Zwischenstation zur Krippe ist, erleben Kleinkinder jährlich einen Wechsel der Bezugspersonen (1 Jahr Tagespflege, 1 Jahr Krippe, danach Kindergarten). Kurz nachdem sie vollständig eingewöhnt sind, erfolgt also schon wieder ein Wechsel.

Ich lege daher allen Eltern ans Herz, Tagespflege nicht als Durchgangsstation zur Krippe zu betrachten, sondern sich entweder für die Krippe oder für die Tagespflege zu entscheiden.

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.